Ein Großteil des folgenden Konzepts wurde unter der Leitung von Frau Dr. Ringelmann für das "Haus Kunterbunt" (den Kindergarten der evangelischen Friedensgemeinde in Freiburg) gemeinsam mit den damaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt und in dieser Kindertagesstätte praktiziert. Dieses Kindergarten-Konzept greifen wir auf und wollen es im KinderLernHaus ebenfalls praktizieren - erweitert und angepasst auf und für das Begleiten von Schulkindern.

Konzept Langfassung hier downloaden...

Liebe Eltern,

der Besuch des KinderLernHauses ist ein neuer Abschnitt im Leben Ihrer Kinder. Aus der Überschaubarkeit des Elternhauses treten sie in eine andere Welt, lernen neue Bezugspersonen und neue Spielkameraden, aber auch neue Lernmöglichkeiten kennen und müssen sich nach neuen ungewohnten Regeln richten. Wir sind uns der Bedeutung dieses Lebensabschnittes bewusst und wir wollen, dass sich Ihre Kinder bei uns im KinderLernHaus wohlfühlen.

Zur Pädagogik unserer Arbeit

Gliederung

  1. Wie sehen wir das Kind?
  2. Wie sehen wir die das Kind umgebende Gesellschaft (Veränderungen, Tendenzen im menschlichen Zusammenleben)
  3. Was wollen wir? - Unser Konzept
  • Ziele
  • Stichworte: Freispiel und Freiarbeit, vorbereitete Umgebung, Gruppen/Klassen, Regeln, Raumgestaltung, ErzieherIn/LehrerIn, Zusammenarbeit mit den Eltern, Übergang Kindergarten – Schule, Medien/Computer, Sprachen, Noten
  • Ein Tag im KinderLernHaus
  • Formale Angaben Vorwort Ein Konzept für unsere Arbeit - wozu brauchen wir das? Sinn und Zweck ist, unser Denken, Tun und unsere Ziele wie auch unsere Wünsche(!) darzustellen und zu begründen. Vor allem möchten wir aber unsere Arbeit für Interessierte beschreiben und dadurch transparent werden lassen.

Ihnen als Eltern dient ein Konzept als Gesprächsanregung, um davon ausgehend mit uns über spezifische Inhalte zu sprechen. Sie als Eltern können mit Hilfe des Konzepts prüfen, ob unser Arbeitsverständnis und unsere Schwerpunkte Ihren Vorstellungen entsprechen und Ihr Vertrauen finden können. Wir, die wir die Kinder in unserem KinderLernHaus begleiten, können so das tägliche Geschehen diskutieren und unser Handeln stetig überdenken. Ein Konzept ist nie fertig oder unabänderbar. Es lebt von Anregung, Nachfrage und Kritik.